Reise vom 2. - 5. Juli 2018 nach Würzburg

Bei schönstem Wetter und gut gelaunt war eine Schar des Fuchsienvereins, verstärkt durch einige Pflanzenfreunde von ausserhalb des Vereins, auf Reise ins und durchs Frankenland. Unser Buschauffeur Remo musste immer wieder mal auf 21 zählen, um zu prüfen, ob er wieder all seine Schäfchen beisammen hatte.

Eine gelungene Reise! Vielen Dank an die Organisatoren Alie Schutte, Heinz Sommerhalder, das Reisebüro Sägesser und den Chauffeur Remo Camponovo.

Fotos he.

Wilhelma in Stuttgart

Gleich am ersten Tag erlebten wir mit dem Besuch der Wilhelma einen Höhepunkt im Programm. Das Fuchsienhaus dort zeigt auf wunderbare Weise, warum wir dieser Pflanzengattung verfallen sind.


'Leonhart von Fuchs'


'New Millennium'


'Red Spider'


Ein Teppich aus Moosfarn.

Würzburg

Würzburg, unser Standort für drei Nächte.

Würzburg wird auch die Stadt der Kirchen genannt.

 


Festung Marienberg


Am Main wird flaniert.


Beim gemütlichen Abendessen im Backöfele.

 


Mit viel Wissen und Humor führte uns die Nachtwächterin durch ihre Stadt.

 

Zu Besuch im Garten von Edeltraud und Werner Meub in Darmstadt

Weil der geplante Gartenbesuch nicht stattfinden konnte, durften wir spontan den Garten von Edeltraud und Werner Meub in Darmstadt besuchen. Ein Garten mit vielen Überraschungen, viele dicht und vielfältig bepflanzte Gartenzimmer, viele Sitzgelegenheiten und "Lieblingsplätze".  Beeindruckt hat mich, dass der Gemüsegarten nicht zugunsten von Fuchsien und Co. weichen muss. Vielen Dank, dass wir reinschauen durften.

Heidelberg

Heidelberg erkundeten wir zu Fuss und vom Wasser aus.

Ochsenfurt

Auf einer Fahrt mit lokaler Führung durch das Reb- und Ackerland rund um Würzburg. Wir haben viel Wissenswertes erfahren.


Fast alle wollen wissen, was oben am Uhrenturm vor sich geht.

 


Geduldig wartet unser Chauffeur Remo bis wir bereit sind für die nächste Station.

Marktbreit

In Marktbreit haben wir Zeit für eine Mittagspause.

Veitshöchheim

In Veitshöchheim lernten wir einiges über den Aufbau eines Rokokogartens.

Gärtnerei Unflath in Wemding

Auf der Rückreise gab es in der Gärtnerei Unflath in Wemding einen Zwischenhalt.


Eben stand die Fuchsie 'Genii' noch auf dem Verkaufstisch ...

 

… und schon ist sie im Bauch des Cars verschwunden.

SFV / Reise nach Würzburg 2018

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren. Wir aktivieren die Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klicken. Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen.

Schliessen